Backpapier in der Heißluftfritteuse: Das musst du wissen 

Deine Heißluftfritteuse ist bereits ein fester Bestandteil deiner Koch-Routinen. Das kennen wir gut. Eine Frage lief uns dabei immer wieder über den Weg: Backpapier in der Heißluftfritteuse – ja oder nein? Dieser Frage möchten wir heute auf den Grund geben. Denn wie nahezu immer gibt es keine klare Antwort darauf. Manchmal ist Backpapier eine gute Idee, manchmal nicht. Jetzt erklären wir dir, wie es richtig ist! 

Übrigens: Für noch mehr Infos und Inspiration rund um deinen Airfryer schaue dich in unserem Magazin um. Von einem Ratgeber zum Heißluftfritteuse reinigen über Snacks und schnelle Gerichte bis zu einem allgemeinen Ratgeber darüber, was man alles in der Heißluftfritteuse machen kann ist hier alles dabei. 

Klarstein Heißluftfritteusen

Klarstein AeroVital Jumbo Heißluftfritteuse Gitterkorb
Klarstein AeroVital Jumbo Heißluftfritteuse Gitterkorb
66,99 €
Klarstein Vigor Air Heißluftfritteuse
Klarstein Vigor Air Heißluftfritteuse
164,99 €
Klarstein Crisp-Pro Heißluftfritteuse 3,5 Liter
Klarstein Crisp-Pro Heißluftfritteuse 3,5 Liter
86,99 €
Klarstein Air Glaze Heißluftfritteuse
Klarstein Air Glaze Heißluftfritteuse
286,99 €

Backpapier in der Heißluftfritteuse: Inhaltsverzeichnis

Wann solltest du Backpapier in deiner Heißluftfritteuse verwenden?

Beginnen wir mit den Vorteilen der Nutzung von Backpapier in der Heißluftfritteuse. Hier kommen also vier einfache Gründe, wann und warum du Backpapier in deinem Airfryer benutzen solltest: 

1. Vermeidung von Lebensmittelhaftung 

Wenn du verhindern möchtest, dass Lebensmittel an der Oberfläche deiner Heißluftfritteuse kleben bleiben, ist die Verwendung von Backpapier eine praktische Lösung. Du kannst zwischen Einweg- oder Mehrweg-Backpapier sowie speziellem Backpapier für Heißluftfritteusen wählen, je nach deinen Vorlieben und Anforderungen. 

2. Einfache Reinigung 

Backpapier erleichtert die Reinigung deiner Heißluftfritteuse erheblich. Nach dem Kochen kannst du das benutzte Backpapier einfach entfernen und entsorgen, um überschüssiges Fett und Essensreste zu beseitigen. Einweg- und Mehrweg-Backpapier sind gleichermaßen verfügbar, wobei Letzteres umweltfreundlicher ist, da es mehrfach verwendet werden kann. 

3. Schutz des Körbchens

Die Verwendung von Backpapier kann dazu beitragen, das Körbchen deiner Heißluftfritteuse vor Kratzern und Abnutzung zu schützen. Spezielles Backpapier für Heißluftfritteusen bietet möglicherweise eine bessere Passform und Schutz. 

4. Zubereitung von flüssigen / leicht zerlaufenden Rezepten 

Bei manchen unserer Heißluftfritteusen-Rezepte ist das Verwenden von Backpapier nahezu unausweichlich. Hier werden flüssige oder cremig Zutaten in den Airfryer gegeben. Damit sie nicht durch das Gitter fließen, solltest du eine Art von Backpapier verwenden. Lust auf ein paar Beispiele?

Wann solltest du kein Backpapier verwenden?

n der zweiten Liste geht es selbstverständlich darum, wann und warum du kein Backpapier in deiner Heißluftfritteuse verwenden solltest. Denn auch hier gibt es einige Dinge zu beachten. Also, los geht’s: 

1. Einschränkung der Luftzirkulation 

Backpapier kann die Luftzirkulation in der Heißluftfritteuse beeinträchtigen, was zu ungleichmäßigem Garen und fehlender Knusprigkeit führen kann. In solchen Fällen ist es besser, auf das Backpapier zu verzichten und die Lebensmittel direkt in den Korb der Fritteuse zu legen. 

2. Umweltaspekt 

Die Verwendung von Einweg-Backpapier belastet die Umwelt durch zusätzlichen Abfall, während Mehrweg-Backpapier eine umweltfreundlichere Option darstellt. Spezielle Backpapierprodukte für Heißluftfritteusen können ebenfalls eine umweltfreundlichere Wahl sein. 

3. Kein Backpapier ohne Inhalt im Airfryer 

Solltest du deine Heißluftfritteuse vorheizen, darf definitiv kein Backpapier im Gerät sein. Denn dieses kann durch die Luftzirkulation an das Heizelement gedrükt werden und im schlimmsten Fall Feuer fangen. Genauso sieht es aus, wenn du Lebensmittel abdecken möchtest. Dies ist in der Heißluftfritteuse nicht nötig und sogar gefährlich.

Welches Backpapier ist das richtige?

Einweg-Backpapier ist in den meisten Lebensmittelgeschäften, Supermärkten und Online-Shops erhältlich. Das kannst du einfach auf die Größe des Frittierkorbs deines Airfryers zuschneiden und verwenden. Solltest du darauf keine Lust haben, gibt es mittlerweile spezielle Backpapiere für Heißluftfritteusen, die bereits in der richtigen Größe zu dir nach Hause kommen.  

Mehrweg-Backpapier und spezielle Backpapierprodukte für Heißluftfritteusen findest du in spezialisierten Küchengeschäften, Haushaltswarengeschäften oder Online-Shops, die sich auf Küchenzubehör und -geräte spezialisiert haben. 

Es ist wichtig, diese verschiedenen Arten von Backpapier und ihre Verfügbarkeit zu berücksichtigen, um die beste Option für deine Bedürfnisse und den Umweltaspekt zu wählen. Die richtige Wahl von Backpapier kann deine Kocherfahrung mit der Heißluftfritteuse verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung minimieren.

Klarstein Küchenhelfer

Klarstein Kitano 8tlg. Messer-Set mit Block
Klarstein Kitano 8tlg. Messer-Set mit Block
50,99 €
Klarstein Batvik Bambus-Schneidebrett
Klarstein Batvik Bambus-Schneidebrett
15,99 €
18,99 €
Zelite Infinity by Klarstein Alpha-Royal Japanese Serie 7" Santoku-Messer
Zelite Infinity by Klarstein Alpha-Royal Japanese Serie 7″ Santoku-Messer
41,99 €
Klarstein Bella Küchenmaschine
Klarstein Bella Küchenmaschine
124,99 €
Klarstein Stapelglas mit Bambusdeckel 300 ml
Klarstein Stapelglas mit Bambusdeckel 300 ml
16,99 €

Weiter Faktoren, die du bedenken solltest

Es gibt ein paar Dinge, die du zusätzlich beachten kannst. Damit solltest du dann wirklich alles wissen, was es über Backpapier in der Heißluftfritteuse zu wissen gibt. 

Gesundheitsaspekte

Manche Backpapiere sind mit Silikonen und ähnlichen Stoffen beschichtet, wodurch ihr Verwendung gesundheitliche Auswirkungen haben kann. Insbesondere wenn es bei hohen Temperaturen erhitzt wird. Dies ist je nach Herstellung ab 200-200 °C der Fall. Allerdings sind diese Giftstoffe natürlich streng reguliert, weshalb du dir im Grunde keine Sorgen machen musst. Nur solltest du Backpapier nicht mehr als einmal wiederverwenden. Solltest du dir dennoch Gedanken machen, kannst du dich zu dem Thema weiter belesen oder auf Alternativen ausweichen. 

Tipps zur richtigen Anwendung

Es ist wichtig, das Backpapier richtig zu verwenden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Stelle sicher, dass das Backpapier nicht über den Rand des Körbchens hinausragt, um ein Einfangen in den Heizelementen zu vermeiden. Falte oder zerknülle das Backpapier nicht, da dies die Luftzirkulation beeinträchtigen kann. Verwende auch kein Backpapier in Kombination mit flüssigen oder stark saucigen Lebensmitteln, da dies zu undichten Stellen führen kann. 
 

Alternativen zum Backpapier

Wenn du umweltfreundlichere Alternativen zum Einweg-Backpapier suchst, könntest du über die Verwendung von wiederverwendbaren Silikonmatten oder speziellen Antihaftbeschichtungen für Heißluftfritteusen nachdenken. Diese können eine ähnliche Funktion wie Backpapier erfüllen, sind aber langlebiger und reduzieren den Abfall. 
 

Reinigung und Pflege

Nach jedem Gebrauch solltest du die Heißluftfritteuse und das Backpapier gründlich reinigen, um Essensreste zu entfernen und die Lebensdauer des Geräts zu verlängern. Einweg-Backpapier kann einfach entsorgt werden, während Mehrweg-Backpapier oder Alternativen gründlich gereinigt und bei Bedarf wiederverwendet werden sollten. 

Backpapier in der Heißluftfritteuse: Fazit

Wir haben also gelernt: Manchmal ist es gut, Backpapier im Airfryer zu verwenden – manchmal ist es nicht nötig. Solange du das Papier sicher verwendest, ist es also im Grunde dir überlassen. So oder so möchten wir dir noch ein paar weitere Rezepte zur Inspiration geben. Viel Spaß beim Nachmachen: 

Written by:

Svenja ist unsere Tüftlerin in der Küche. Vom Snack über schnelle Rezepte bis zu mehrgängigen Menüs wird bei ihr alles so lange getestet, bis es perfekt ist.