Heißluftfritteuse reinigen: Heißluftfritteuse wird von außen mit einem feuchten Tuch gereinigt.

Heißluftfritteuse reinigen und pflegen: so geht’s 

Du hast eine Heißluftfritteuse zu Hause und möchtest, dass sie dort auch noch ganze lange bleibt? Genau dafür zeigen wird dir heute wie Heißluftfritteuse reinigen und pflegen zu einem Kinderspiel wird. Von der kurzen Reinigung nach jedem Gebrauch über die Intensiv-Reinigung bis hin zu praktischen Tipps und Tricks ist hier für jeden das Richtige dabei. Übrigens: Wir zeigen dir auch gerne, wie du deine Heißluftfritteuse dreckig machst – und zwar mit unseren richtig leckeren Rezepten

Bist du noch auf der Suche nach der perfekten Heißluftfritteuse? Dann schaue gern in unserem Shop vorbei oder lass dich auf unserem Kaufratgeber informieren und finde heraus, welche Heißluftfritteuse ideal in deinen Haushalt passt! 

Heißluftfritteusen von Klarstein

Klarstein AeroVital Heißluftfritteuse
Klarstein AeroVital Heißluftfritteuse
90,99 €
Klarstein AeroVital Cube Chef Heißluftfritteuse
Klarstein AeroVital Cube Chef Heißluftfritteuse
173,99 €
Klarstein Vigor Air Heißluftfritteuse
Klarstein Vigor Air Heißluftfritteuse
164,99 €
Klarstein AeroCrisp 9 Digital Heißluftfritteuse
Klarstein AeroCrisp 9 Digital Heißluftfritteuse
142,99 €
Klarstein VitAir Pommesmaster Heißluftfritteuse
Klarstein VitAir Pommesmaster Heißluftfritteuse
149,99 €

Heißluftfritteuse reinigen: Inhaltsverzeichnis 

Warum die richtige Reinigung und Pflege deines Airfryers wichtig sind

Warum ist die richtige Reinigung der Heißluftfritteuse so wichtig? Die Frage ist schnell und einfach beantwortet. Eine saubere und gut gepflegte Heißluftfritteuse ist zu allererstmal langlebiger. So musst du über Jahre kein neues Gerät kaufen und sparst effektiv Geld. 

Ein zweiter Punkt ist die Hygiene: Bleiben Reste von Lebensmitteln lange in der Heißluftfritteuse zurück, können diese anfangen zu schimmeln, für unangenehme Gerüche sorgen und von Nutzung zu Nutzung weiter verbrennen und deinen Airfryer nachhaltig beschädigen. 

Auch die Leistung der Heißluftfritteuse wird langfristig nachlassen, wenn sie nicht richtig gepflegt wird. Wir sagen also: Ran an den Lappen und schnell mal die Heißluftfritteuse reinigen. Los geht’s!  

Grundlegende Reinigung nach jedem Gebrauch

Heißluftfritteuse reinigen: Heißluftfritteuse in der Spülmaschine

Ja, du solltest deine Heißluftfritteuse nach jedem Gebrauch einer schnellen Reinigung unterziehen. So vermeidest du, dass sie zu sehr verschmutzt und hast auch bei der gelegentlichen Intensiv-Reinigung ein einfacheres Spiel. Wir empfehlen für die einfach Reinigung folgenden Ablauf: 

  • Fritteuse abkühlen lassen: Lass deinen Airfryer nach jedem Gebrauch erst einmal abkühlen, bevor du mit der Reinigung startest. So vermeidest du zu starke Temperatur-Unterschiede und damit auch Materialschäden, Beschichtungsprobleme und Sicherheitsrisiken. 
     
  • Äußere Reinigung: Nutze ein weiches Mikrofasertuch oder Papiertücher, um deine Heißluftfritteuse von außen von Fett und anderen Rückständen zu befreien. Hier kannst du auch ein befeuchtetes Tuch mit etwas Spülmittel verwenden. 
     
  • Innere Reinigung: Entferne lose Speisereste und Rückstände aus dem Airfryer. Sollte die Pfanne deiner Heißluftfritteuse fettig sein, kannst du sie abwaschen und in vielen Fällen auch in den Geschirrspüler geben. Achte hier auf die Gebrauchsanweisung, um herauszufinden, welche Teile deiner Heißluftfritteuse spülmaschinengeeignet sind. 

Heißluftfritteuse intensiv reinigen

Die Häufigkeit der intensiven Reinigung deiner Heißluftfritteuse hängt von der Nutzung ab. Im Allgemeinen wird empfohlen, sie alle paar Wochen oder nach etwa 8-10 Kochvorgängen gründlich zu reinigen. Wenn du ölige oder stark duftende Lebensmittel zubereitest, könnte eine häufigere Reinigung erforderlich sein. Achte auf Anzeichen von Ablagerungen, Gerüchen oder verminderte Leistung, um festzustellen, wann eine intensive Reinigung nötig ist. Möchtest du deiner Heißluftfritteuse also mal wieder eine intensive Reinigung gönnen, empfehlen wir dir folgende Vorgehensweise: 
 

  • Vorbereitung und Abkühlen: Stelle sicher, dass die Fritteuse ausgeschaltet und abgekühlt ist. Entferne alle abnehmbaren Teile wie Körbe, Pfannen und Roste, die du separat reinigen wirst. 
  • Entfernung von Speiseresten: Schüttle oder klopfe die abnehmbaren Teile sanft aus, um lose Speisereste zu entfernen. Vermeide harte Gegenstände, die die Beschichtung beschädigen könnten. 
  • Einweichen und Reinigen: Fülle eine Spüle oder ein Becken mit warmem Wasser und mildem Spülmittel. Lege die abnehmbaren Teile hinein und lasse sie einige Minuten einweichen. Verwende dann eine weiche Bürste oder ein Tuch, um hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen. Achte darauf, die Oberflächen nicht zu verkratzen. 
  • Reinigung des Heizelements: Das Heizelement ist ein wichtiger Teil der Fritteuse. Reinige es vorsichtig mit einem feuchten Tuch oder einer weichen Bürste, um Ablagerungen zu entfernen. Achte darauf, dass keine Feuchtigkeit in die elektrischen Komponenten gelangt. 
  • Trocknen und Zusammenbau: Spüle die abnehmbaren Teile gründlich ab, um alle Spülmittelreste zu entfernen. Trockne sie sorgfältig ab, bevor du sie wieder in die Fritteuse einsetzt. Stelle sicher, dass alles vollständig trocken ist, um Rostbildung zu verhindern. Setze die Teile ordnungsgemäß wieder ein, sobald sie trocken sind. 

Bei sehr hartnäckigen Verschmutzungen kannst du häufig auf Hausmittel wie Zitronensaft, Natron, Essig oder Backpulver zurückgreifen. Schaue hier aber vor allem bei beschichteten Flächen vorab, ob diese einem so starken und teils ätzenden Stoff standhalten. Wenn du dir unsicher bist, kannst du es zuerst an einer unauffälligen Stelle testen. 

Heißluftfritteuse reinigen: Die Zitronen-Methode 

Ein weiterer Trick bei der Reinigung deiner Heißluftfritteuse ist die Zitronen-Methode. Hierzu füllt du die Wanne deiner Heißluftfritteuse zu ca. 60 % mit Wasser und fügst den frischen Saft von 3 Zitronen hinzu. Lass diese Mischung für 20 Minuten bei Maximaltemperatur in deiner Heißluftfritteuse kochen. Lass alles 15 Minuten abkühlen und wische mit einem feuchten Tuch das Innere des Airfryers aus. Die Wanne kannst du abschließend ebenfalls abspülen. Durch die Zitronensäure werden auch hartnäckige Fettrückstände gelöst. 

Heizelement und Zubehör pflegen

Je nachdem, welche Art von Heißluftfritteuse du besitzt, gibt es natürlich unterschiedliches Zubehör zu reinigen. Einige Heißluftfritteusen haben zusätzliche Roste und Gitter, einen Rotisserie-Spieß oder weiteres Zubehör. 

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass alle Teile, die aus Edelstahl gefertigt sind auch mit stärkeren Reinigungsmitteln gereinigt und eingeweicht werden können. Bei allen Teilen, die beschichtet sind, solltest du grundsätzlich vorsichtiger sein. Und auch bei der Außenreinigung empfehlen wir weiche Tücher und sanftes Spülmittel, um empfindlichere Oberflächen nicht zu zerkratzen. 

Außerdem gibt es mittlerweile einige Heißluftfritteuse mit einem zusätzlichen Wassertank zum Dämpfen von Lebensmitteln. Solltest du so eine haben, achte darauf, den Tank nach jeder Nutzung zu leeren und zu trocknen. Wasche ihn außerdem auch regelmäßig ab. So verhinderst du, dass sie Feuchtigkeit festsetzt und im schlimmsten Fall sogar Pilze oder Schimmel gebildet werden können.

Heißluftfritteuse mit Rotisserie

Tipps für die richtige Pflege deiner Heißluftfritteuse

Auch neben der eigentlichen Reinigung haben wir natürlich noch ein paar Tipps für dich, wie die Verwendung deiner Heißluftfritteuse immer einfach und mit wenig Schmutz vor sich gehen kann:

  • Verwende Backpapier: Du kannst Backpapier selbst zuschneiden oder die spezielles Backpapier für die Heißluftfritteuse zulegen. Auch Einleger aus Silikon gibt es zu kaufen (Stichpunkt: Zero Waste). Diese sind super leicht zu reinigen und können auch in die Spülmaschine getan werden. 
  • Wenn deine Heißluftfritteuse einen Fettauffangbehälter hat, vergiss nicht, diesen regelmäßig zu entleeren. 
  • Achte auf den Standort: Achte bei deiner Fritteuse darauf, dass sie weder u viel Feuchtigkeit noch Staub ausgesetzt ist. 
  • Lagerung: Wenn du deine Heißluftfritteuse nach der Nutzung wegräumst, achte auf einen geschützten und ausreichend großen Platz, um Kratzer zu vermeiden. 
  • Selbstreinigungsfunktion: Mansche Heißluftfritteuse besitzen eine Funktion zur Selbstreinigung. Solltest du so eine haben, ist es immer gut, sie ab und an mal laufen zu lassen. Ob deine Heißluftfritteuse ein solches Programm besitzt, erfährst du in der Bedienungsanleitung. 

Heißluftfritteuse reinigen: unser Fazit

Kommen wir zu unserem heutigen Fazit: Die Heißluftfritteuse zu reinigen ist definitiv wichtig, um lange Spaß an deinem Küchenhelfer zu haben. Und: Die Reinigung deiner Heißluftfritteuse ist wirklich kein Hexenwerk. Wir denken: Je pfleglicher du mit deinem Airfryer umgehst und je ordentlicher du ihn nach jedem Gebrauch pflegst, desto einfacher ist es für dich. Hast du Lust, noch mehr über deine Heißluftfritteuse zu erfahren? Dann empfehlen wir dir unter anderem auch unseren Guide: Was kann man alles in der Heißluftfritteuse machen? 

Auch für Rezepte, die richtige Wahl der Heißluftfritteuse und natürlich viele weitere Infos rund um kochen, backen und grillen sind wir der richtige Ansprechpartner. Wir wünschen dir viel Spaß mit deiner Heißluftfritteuse! 

Written by:

Svenja ist unsere Tüftlerin in der Küche. Vom Snack über schnelle Rezepte bis zu mehrgängigen Menüs wird bei ihr alles so lange getestet, bis es perfekt ist.