Auberginen-Ragout

Auberginen-Ragout mit einem orientalischen Touch: Danke Kreuzkümmel, Pflaumen und Granatapfelsirup. Dieses Rezept ist perfekt, für all die, die sich vegan ernähren und dabei großen Wert auf Vielfalt legen. Teste es und probiere selber, wie gut ein Auberginen-Ragout mit Paprika und Pflaumen schmecken kann.

Zutaten

Portionen anpassen
750 g Auberginen
1 gelbe Paprika
6 Pflaumen
500 ml Gemüsebrühe
5 EL Olivenöl
2 TL Salz
2 TL Koriandersamen
2 TL Kreuzkümmelsamen
2 TL Granatapfelsirup
2 Lorbeerblätter
1 Zimtstange
2 Zwiebeln
Salz & Pfeffer zum Abschmecken
Utensilien
Mörser

Nährwert- angaben

276 Kalorien
18 g Kohlenhydrate
19 g Fett
5 g Eiweiß

Zubereitung

1.

Aubergine vorbereiten

Aubergine waschen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. In einem Sieb mit Salz bestreuen und beiseitestellen.
Fertig!
2.

Zutaten vorbereiten

Zwiebeln schälen und fein würfeln, Paprika und Pflaumen waschen. Paprika entkernen, Pflaumen entsteinen und beides ebenfalls in ca. 2 cm große Stücke schneiden.
Fertig!
3.

Öl erhitzen

Topf mit Olivenöl erhitzen.
Fertig!
4.

Anbraten

Auberginen kalt abspülen, abtropfen lassen und mit den Zwiebeln in den Topf geben. Sobald die Zwiebeln glasig sind, Pflaumen und Paprika zugeben. Mit Gemüsebrühe ablöschen, Granatapfelsirup zugeben.
Fertig!
5.

Würzen

Koriander und Kreuzkümmel grob zerstoßen und mit dem Lorbeerblatt und der Zimtstange zum Ragout geben.
Fertig!
6.

Auberginen-Ragout fertigstellen

Ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Ragout die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Lorbeerblätter und Zimtstange vor dem Servieren entfernen.
Fertig!

Tipps

Nährwertangaben sind ungefähre Richtwerte nach den angegebenen Zutaten. Abweichungen sind möglich.
 Speichern als PDF