Lachs grillen

Lachs grillen ist schnell gemacht und bietet dir und deinen Grill-Gästen eine tolle Alternative zu Bratwurst, Nackensteak und Co. Aufgrund seiner doch recht feinen Struktur sollte Lachs nicht direkt bei hoher Hitze gegrillt werden. Deswegen dämpfen wir ihn ganz sanft bei mittlerer Hitze in einem kleinen Paket aus Alufolie. So bleibt der Fisch schön saftig und rosa und kommt mit dem perfekten Gargrad aus deinem Grill. Ob Elektro-, Gas- oder Kohlegrill ist bei diesem Rezept egal. Feuere deinem Favoriten ein und mache richtig leckeren gegrillten Lachs!

Zutaten

Portionen anpassen
2 Stücke Lachsfilet je ca. 150 g
2 Knoblauchzehen
1 Limette
3 EL Sojasauce
1 EL brauner Zucker
2 EL Wasser
2 EL Pflanzenöl
Salz & Pfeffer zum Abschmecken
Utensilien
Grill Dieses Rezept kannst du mit jedem Grill zubereiten, in dem du eine indirekte Hitze-Zone kreieren kannst.
Alufolie
Küchenreibe

Nährwert- angaben

388 Kalorien
7 g Kohlenhydrate
25 g Fett
35 g Eiweiß

Zubereitung

1.

Marinade anrühren

Knoblauch schälen und fein hacken. Schale der Limette abreiben und Saft auspressen. Beides mit Sojasauce, Wasser, Öl und braunem Zucker verrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Fertig!
2.

Marinieren

Lachs kalt abspülen und mit der Marinade übergießen. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
Fertig!
3.

Einpacken

Lachs auf ein großes Stück Alufolie legen und diese so verschließen, dass keine Flüssigkeit entweichen kann. (Wahlweise können Gemüse, Kräuter und Co. mit gegrillt werden).
Fertig!
4.

Grill vorheizen

Den Grill auf mittlere, indirekte Hitze vorheizen.
Fertig!
5.

Grillen

Die Lachs-Pakete in der indirekten Zone des Grills (also nicht direkt über die Hitze-Quelle) ca. 30 Minuten grillen. Der Lachs ist fertig, wenn er noch leicht rosa ist und sich die Poren an der Oberfläche etwas geöffnet haben.
Fertig!

Tipps

Nährwertangaben sind ungefähre Richtwerte nach den angegebenen Zutaten. Abweichungen sind möglich.
 Speichern als PDF