Basilikum-Pesto selber machen

Basilikum-Pesto (im Original Pesto alla Genovese genannt) ist das wohl bekannteste und beliebteste Pesto überhaupt. Hast du ein Glas auch immer auf Vorrat, falls der Hunger mal wieder mit Nudeln nach Pesto verlangt? Das kennen wir! Mach’s dir ab jetzt ganz einfach selbst. Gut verschlossen in einem Glass im Kühlschrank hält sich dein Pesto über eine Woche und länger. Außerdem macht es sich nicht nur in Kombination mit Pasta sehr gut, auch als Salat-Dressing oder Topping für ein leckeres, gegrilltes Thunfisch-Steak ist dieses frische Pesto ein echtes Highlight.

Zutaten

Portionen anpassen
2Bund frischer Basilikum
50 g Parmesan
30 g Pinienkerne
2 Knoblauchzehen
100 ml Olivenöl
Salz & Pfeffer zum Abschmecken
Utensilien
Mixer
Küchenreibe

Nährwert- angaben

319 Kalorien
4 g Kohlenhydrate
30 g Fett
8 g Eiweiß

Zubereitung

1.

Zutaten vorbereiten

Basilikum waschen und trocken schütteln. Für das Pesto kannst du Stängel und Blätter verwenden. Knoblauch schälen und grob hacken. Parmesan reiben.
Fertig!
2.

Pinienkerne anrösten

Pinienkerne ohne Zugabe von Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten anrösten, bis sie goldbraun sind. Etwas abkühlen lassen.
Fertig!
3.

Pesto mixen

Pesto mixen: Alle Zutaten bis auf das Olivenöl in den Mixer geben und (wenn möglich mit der Pulse-Funktion) mixen, bis sich eine homogene Masse ergibt. Während des Mixens nach und nach das Olivenöl einträufeln, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Fertig!
4.

Abschmecken

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort genießen oder in einem luftdicht verschlossenen Glas im Kühlschrank lagern.
Fertig!

Tipps

Nährwertangaben sind ungefähre Richtwerte nach den angegebenen Zutaten. Abweichungen sind möglich.
Das Rezept entspricht 4 Portionen. Eine Portion reicht für ca. 150 g gekochte Nudeln.
 Speichern als PDF