Eierlikör

1 Woche

einfach

10 Portionen

Eierlikör gehört zur kalten Jahreszeit wie kein zweiter Getränk. Ob in Deutschland oder in Amerika, England und Kanada als “Egg Nog”: Die Kombination aus Eiern, Sahne und Rum oder Brandy findet überall viele Fans. Umso wichtiger finden wir es, dir zu zeigen, wie schnell und einfach Eierlikör selbst zu machen ist. Abgefüllt in kleine, dekorative Fläschchen überzeugt der Likör übrigens auch als Gastgeschenk in der gemütlichen Weihnachtszeit (oder thematisch passend auch zu Ostern).

Keine Bewertungen

Zutaten

Portionen anpassen
4 große Eier
250 g Kristallzucker
480 ml Vollmilch
240 ml Sahne
120 ml Rum
120 ml Weinbrand
1/2 TL Muskatnuss
1 Prise Salz
Utensilien
Küchenmaschine optional
oder Handrührgerät

Nährwert- angaben

285 Kalorien
28 g Kohlenhydrate
7 g Fett
4 g Eiweiß

Zubereitung

1.

Eiweiß schlagen

Eier trennen. Eiweiß in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät zu Eischnee schlagen. Einen TL des Kristallzuckers zugeben und weiter schlagen, bis der Eischnee Spitzen zieht.
Fertig!
2.

Eierlikör ansetzen

In einer separaten Schüssel Eigelb und restlichen Kristallzucker schlagen, bis eine gold-gelbe Masse entsteht und der Zucker vollständig aufgelöst ist. Restliche Zutaten hinzugeben und 5 Minuten auf niedrige Stufe mixen. Nach und nach das Eiweiß zugeben.
Fertig!
3.

Eierlikör kalt stellen

Eierlikör in eine sterilisierte und luftdicht verschließbare Flasche füllen und mindestens 1-2 Tage kalt stellen. Bei 1-3 Wochen im Kühlschrank schmeckt der Eierlikör am besten.
Fertig!

Tipps

Eine Portion entspricht hier in etwa 100 ml Eierlikör.
Nährwertangaben sind ungefähre Richtwerte nach den angegebenen Zutaten. Abweichungen sind möglich.

Schreibe einen Kommentar