Apfelrosen

90 Minuten

mittel

12 Portionen

Apfelrosen sehen nicht nur wunderschön aus, sie schmecken auch genauso großartig. Mit Blätterteig, Heidelbeerkonfitüre, Äpfeln und Walnüssen werden die Apfelrosen-Muffins unvergleichlich lecker. Und: Ob als Mitbringsel am Muttertag, zum Valentinstag oder einfach so: Die hübschen Rosen sind eine tolle Aufmerksamkeit für deine Lieben. Traust du dich ran?

Zutaten

Portionen anpassen
2 Packungen Blätterteig fertig, aus dem Kühlregal
4 rote Äpfel
1 EL Zitronensaft
100 g Heidelbeerkonfitüre
1 EL Zimt
1 EL brauner Zucker
1 EL Wasser
50 g Walnüsse
Puderzucker nach Belieben, zum Bestreuen
Utensilien
12 Muffinförmchen
Küchenhobel optional

Nährwert- angaben

253 Kalorien
29 g Kohlenhydrate
14 g Fett
3 g Eiweiß

Zubereitung

1.

Vorbereiten

Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in regelmäßige, sehr dünne Scheiben schneiden. Wer einen Küchenhobel hat, kann die Äpfel auch damit hobeln. Konfitüre, Wasser, Zimt und Zucker miteinander verrühren. Walnüsse fein hacken. Blätterteige ausrollen und der kurzen Seite nach in 6 gleichbreite Streifen schneiden.
Fertig!
2.

Äpfel einweichen

Apfelscheiben in einer Schüssel mit Wasser und dem Zitronensaft geben und 5 Minuten ziehen lassen. Sollten die Apfelscheiben noch nicht biegsam genug wirken, können sie auf einem Teller bei 300 Watt für 1 Minute in die Mikrowelle gestellt werden.
Fertig!
3.

Apfelrosen formen

Streifen Blätterteig vollständig mit Konfitüre-Mischung bestreichen und dünn mit Walnüssen bestreuen. An der oberen Kante mit der Schale nach oben und längs ca. 5-6 Apfelscheiben so auf den Teig legen, dass sie oben herausragen. Streifen Blätterteig der Länge nach einmal in der Mitte falten und aufrollen.
Fertig!
4.

Backofen vorheizen

Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
Fertig!
5.

Apfelrosen backen

Apfelrosen in die gefetteten oder mit Muffinformen ausgelegte Form legen und ca. 30 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist. Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.
Fertig!

Tipps

Nährwertangaben sind ungefähre Richtwerte nach den angegebenen Zutaten. Abweichungen sind möglich.
Statt Heidelbeer-Konfitüre kannst du auch Aprikosen- oder Brombeerkonfitüre nehmen. Für den absoluten Apfelgeschmack geht auch Apfelmus. Mach deine Rosen, wie sie dir schmecken!
 Speichern als PDF