Walnussmilch

Walnussmilch selber machen ist mit unserem Nussmilchbereiter ein Kinderspiel. Walnüsse sind eine Quelle für verschiedene Vitamine und Omega-3-Fettsäuren. Sie haben viele gesundheitliche Vorteile, unterstützen dein Herzkreislaufsystem, deinen Stoffwechsel und haben krebshemmende Eigenschaften. Walnüsse sind von Natur aus entzündungshemmend. Du kannst daraus eine köstliche Milchalternative selbst machen. Mit Walnussmilch integrierst du auf einfache Weise mehr Walnüsse in deine Ernährung. Du kannst die Milch sofort trinken oder sie für Haferflocken, Müsli, Frühstücksflocken und Smoothies verwenden. Wenn du den Geschmack der Walnuss gerne magst, kannst du sie auch für Gebäck oder in deinem Kaffee verwenden.

Zutaten

Portionen anpassen
35 g Walnüsse
1 Prise Meersalz
Utensilien
Nussmilchbereiter

Nährwert- angaben

253 Kalorien
2 g Kohlenhydrate
25 g Fett
6 g Eiweiß

Zubereitung

1.

Nussmilchbereiter vorbereiten

Wassertank mit gefiltertem Wasser füllen. Alle Zutaten in den Mischbehälter geben.
Fertig!
2.

Nussmilchbereiter einstellen

Die Starttaste drücken, mit der Auswahltaste das Nuss-Programm wählen. Wiederholt auf die Kapazitätstaste drücken, bis 300 ml erreicht sind. Die Starttaste drücken. Nach 13 Minuten, oder wenn der Piepton zu hören ist, ist die Milch fertig. Die Milch kann sofort getrunken werden. Den Rest in eine fest verschlossene Flasche füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Fertig!

Tipps

Nachdem der Nussmilchbereiter fertig ist, kannst du das Gefäß am Henkel herausnehmen (Vorsicht, heiß!). Anschließend wird sich die Maschine automatisch selbst reinigen.
Nährwertangaben sind ungefähre Richtwerte nach den angegebenen Zutaten. Abweichungen sind möglich.
 Speichern als PDF