Rotkohl

90 Minuten

einfach

6 Portionen

Rotkohl ist eine der wohl beliebtesten Beilagen der Deutschen. Gerade im Herbst und Winter passt der farbenfrohe und gesunde Kohl einfach zu allem. Ob veganer Braten, Schweinelendchen oder eine saftige Entenbrust: Rotkohl on the side makes it perfect. Findest du nicht auch? Und genau deshalb gibt es jetzt unser super einfaches Rezept, um Rotkohl selber zu machen. Natürlich mit fruchtiger Apfelnote und Lorbeerblättern – was auch sonst.

Keine Bewertungen

Zutaten

Portionen anpassen
1 Kopf Rotkohl
1 roter Apfel
1 Lorbeerblatt
5 Nelken
5 Wacholderbeeren
50 g Butter
100 ml Apfelsaft
1 EL Zucker
1 EL Salz
Utensilien
1 Teebeutel optional
Food Processor optional
Einweg-Handschuhe

Nährwert- angaben

130 Kalorien
12 g Kohlenhydrate
7 g Fett
2 g Eiweiß

Zubereitung

1.

Vorbereiten

Apfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und hacken. Äußere Blätter vom Rotkohl entfernen. Kohl vierteln und Strunk herausschneiden. Kohl im Food Processor oder mit einem scharfen, großen Messer in sehr dünne Streifen schneiden. Rotkohl mit Salz und Zucker bestreuen und mit der Hand ordentlich durch kneten.
Fertig!
2.

Rotkohl kochen

Butter schmelzen. Apfel und Zwiebel darin anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind. Nach und nach den Rotkohl zugeben (er fällt nach kurzer Zeit ein). Apfelsaft zugeben. Wacholderbeeren und Nelken im Teebeutel und das Lorbeerblatt einzeln zugeben. Rotkohl ca. 40 Minuten kochen lassen, bis er weich ist.
Fertig!

Tipps

Nährwertangaben sind ungefähre Richtwerte nach den angegebenen Zutaten. Abweichungen sind möglich.

Schreibe einen Kommentar