Lachsburger

Lachsburger ist perfekt, wenn du im Frühling zum ersten Mal deinen Grill hervor zauberst. Denn frischer Lachs, scharfer Wasabi-Dip, Gurke und Spargel sind eine herrlich spritzige und leichte Abwechslung zum schweren Beef-Burger und bieten dir mit den saisonalen Zutaten einen echten Gaumenschmaus. Ein weiteres Plus: Der Burger ist nicht schwer zuzubereiten und sollte es dir zum Grillen doch noch ein bisschen zu kalt sein, kannst du die Komponenten genauso gut in einer Pfanne anbraten. Soll’s bei dir eine richtige Burger-Party geben? Dann empfehlen wir dir zusätzlich unseren Cheeseburger und den vegetarischen Halloumi Burger!

Keine Bewertungen

Zutaten

Portionen anpassen
2 Lachsfilets je ca. 200 g, ohne Haut
1 EL Olivenöl
1 EL Honig
1 Limette
Salz & Pfeffer Salz & Pfeffer zum Abschmecken
2 Vollkorn-Brötchen
20 g Butter
4 Portionen Wasabi-Dip
4 Stangen grüner Spargel
1 EL Zitronensaft
4 Blätter Lollo Rosso oder ein anderen Blattsalat
1/2 rote Zwiebel
1/4 Salatgurke
Salat & Pfeffer zum Abschmecken
Utensilien
1 Grill mit Grillplatte

Nährwert- angaben

1012 Kalorien
51 g Kohlenhydrate
62 g Fett
58 g Proteine

Zubereitung

1.

Für den Lachs

Lachs kalt abspülen und trocken tupfen. Schale der Limette abreiben und Saft auspressen. Beides mit Olivenöl und Honig vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Lachs mindestesn 1 Stunde im Kühlschrank darin marinieren.
Fertig!
2.

Für den Burger

Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Gurke waschen und länge in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Salat waschen und trocken schütteln. Spargel waschen, holzige Enden entfernen und Spargel mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
Fertig!
3.

Zutaten grillen

Grill mit Grillplatte (oder Bratpfanne) auf mittlere Hitze vorheizen. Etwas Öl auf die Platte (oder in die Pfanne) geben und den Lachs von beiden Seiten für ca. 3 Minuten grillen (je nach gewünschtem Gargrad). Zwiebel und Spargel ca. 5 Minuten von allen Seiten garen. Burgerbrötchen aufschneiden, mit Butter bestreichen und ca. 30 Sekunden auf der Schnittseite anrösten.
Fertig!
4.

Burger belegen

Brötchen mit Wasabi-Dip bestreichen. Untere Bun-Hälften mit Salat, Spargel, Zwiebel, Lachs und Gurken belegen. Obere Bun-Hälften als Deckel auf den Burger setzen und sofort genießen.
Fertig!

Tipps

Nährwertangaben sind ungefähre Richtwerte nach den angegebenen Zutaten. Abweichungen sind möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.