Sojamilch

Sojamilch hat viele Vorzüge für die Gesundheit und bietet zudem diverse Nährstoffe. Pflanzliches Eiweiß ist gesund und darum gut für dich. Serviere die Milch als heißes Getränk zu traditionellen chinesischen Nudeln oder Beilagen. Du kannst sie als gesundes chinesisches oder taiwanesisches Frühstück, im Müsli, Smoothie oder zu Haferflocken genießen. Auch Chia-Pudding, Pfannkuchen oder Tofu kannst du daraus zubereiten. Wir empfehlen, gentechnikfreie Bio-Sojabohnen zu verwenden. Du bekommst sie in Bioläden und gut sortierten Supermärkten.

Zutaten

Portionen anpassen
50 g getrocknete Sojabohnen optional ohne Haut, dann fällt das Entfernen weg
1 Prise Meersalz
1 TL Kokosblütenzucker optional, wahlweise ein anderes Süßungsmittel
Utensilien
Nussmilchbereiter

Nährwert- angaben

26 Kalorien
2 g Kohlenhydrate
1 g Fett
2 g Eiweiß

Zubereitung

1.

Sojabohnen vorbereiten

Sojabohnen gründlich mit Wasser abspülen und über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Wasser abgießen und die Sojabohnen mehrfach abspülen. Die Haut der Sojabohnen entfernen. Abgießen und beiseitestellen.
Fertig!
2.

Nussmilchbereiter vorbereiten

Wassertank mit gefiltertem Wasser füllen. Alle Zutaten in den Mischbehälter geben.
Fertig!
3.

Nussmilchbereiter einstellen

Die Starttaste drücken, mit der Auswahltaste das Programm "Eingeweichte Sojabohnen" wählen. Wiederholt auf die Kapazitätstaste drücken, bis 600 ml erreicht sind. Die Starttaste drücken. Nach 17 Minuten, oder wenn der Piepton zu hören ist, ist die Milch fertig. Die Milch kann sofort getrunken werden. Den Rest in eine fest verschlossene Flasche füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Fertig!

Tipps

Eine Portion entspricht hier ca. 200 ml Sojamilch. Das Rezept ergibt demnach 3 Portionen.
Nachdem der Nussmilchbereiter fertig ist, kannst du das Gefäß am Henkel herausnehmen (Vorsicht, heiß!). Anschließend wird sich die Maschine automatisch selbst reinigen.
Nährwertangaben sind ungefähre Richtwerte nach den angegebenen Zutaten. Abweichungen sind möglich.
 Speichern als PDF